Willkommen auf der Homepage der Volleyball-Abteilung des TSV Speyer
23. Okt 2021
 
 

Pavillon fliegt, Licht flackert


Auf Sportgelände Zaun umgeknickt

Sturmwinde sorgen in Speyer für Sachschäden – Feuerwehr im Einsatz – Auf Sportgelände Zaun umgeknickt

Flackerndes Licht wegen Spannungsschwankungen war gestern eine Folge der Sturmböen in Speyer. Auch die Feuerwehr wurde zu mehreren Einsatzstellen gerufen.

Beim TSV Speyer am Eselsdamm haben die Böen einen Holzpavillon am Beachvolleyballfeld aus der Verankerung gerissen, der dann in den Zaun der Tennisplätze des Vereins geflogen ist. Aufgrund eines Wellblechdachs, das sich selbstständig gemacht hat, musste die Feuerwehr ins Binsfeld ausrücken. Auch Planen flatterten von den Feldern. Weitere Einsätze führten die Helfer bis 17 Uhr in die Butenschönstraße, wo sich Ziegel gelöst hatten, und in den Wacholderweg, wo ein Baum in gefährliche Schieflage geraten war.Die Stadtwerke Speyer registrierten gestern zwischen 7.04 Uhr und 7.58 Uhr geringe Spannungseinbrüche über jeweils 150 Millisekunden im Mittelspannungsnetz. Das teilte eine Sprecherin auf Anfrage mit. Das habe sich in einigen Haushalten durch ein leichtes Lichtflackern bemerkbar gemacht. Die Ursache habe im vorgelagerten Netz gelegen.

„Die höchsten Windgeschwindigkeiten des Winterhalbjahrs“, bilanzierte Meteorologe Wolfgang Lähne (Römerberg). Bei ihm, 8,50 Meter hoch und von Häusern abgeschirmt, habe er 72 Kilometer in der Stunde als Windgeschwindigkeit gemessen. Speyer habe in freieren Lagen sicher 94 („schwerer Sturm“) wie Mannheim und Karlsruhe gehabt. (ccd/knr/pse)Land, Südwest





Quelle: Rheinpfalz vom 01.04.2015

Drucken | Senden | Hits: 1509 |

AKTUELL

Mannschaften

---> Jugend
| `--> Presse
---> Beach
---> Mixed

SG Speyer Haßloch

Sonstiges

|--> Forum
|--> Links

Wer ist wo?

There are no members logged in.

Du bist nicht eingeloggt. Hier kannst Du Dich anmelden
Aktuell 15 Gäste
und nein registrierte Benutzer online

Log-In





 


Beiträge